Ladensch(l)uss! ad hoc foto Pop-up Nr. 1 ist passé...

Unser erstes Pop up mit dem verbalen Kleinkriminellen, der mit seiner Wortakrobatik zum Schmunzeln und Nachdenken anregt, hat Spass gemacht. Vielen Dank Stefan Weber Aich, dass du dich auf uns eingelassen hast und uns die Möglichkeit gegeben hast, deine Wortspielereien neben - aber während - den Literaturtagen zu zeigen.

ad hoc foto präsentiert | Ladenschuss | Stefan Weber-Aich

Ein Ende ist immer auch ein Anfang. Mit der Schliessung des NOVUM verliert die Solothurner Altstadt ein Traditionsgeschäft. Gleichzeitig nutzen die Ausstellungsmacher von ad hoc foto diese Gelegenheit und realisieren die erste Pop-up-Ausstellung während den Literaturtagen in den Räumlichkeiten des NOVUM.

 

Passend zu den Literaturtagen wird Bilderatur von Stefan Weber-Aich gezeigt - er versteht sich als verbaler Kleinkrimineller, dessen Wortspielereien und absichtliche Schreibfehler zum Nachdenken anregen sollen. Die Worte werden mit eigenen Bildern angereichert und so in neue Zusammenhänge gestellt - oft widersprüchlich, manchmal absurd, fast immer provokativ.
 
Stefan Weber-Aich ist Texter, Gestalter und Musiker. 2013 erschien sein erstes iBlöd-buch in der Vögele Kultur Edition. Auch wurde seine Wortakrobatik für die eine oder andere politische Kampagne adaptiert. So engagiert er sich seit langem in verschiedenen Bereichen der Kultur. Besonders wichtig ist ihm dabei ein umfassender, ursprünglicher Kulturbegriff, den er einerseits fernab vom Elitären, andererseits weit entfernt vom Populären verstanden wissen will.
 

Vernissage
5. Mai 2016 | 16.00 Uhr

Ausstellung
5. Mai - 8. Mai 2016

Ausstellungsort
NOVUM | Stalden 39 | 4500 Solothurn

Öffnungszeiten
Do | 16.00 - 20.00 Uhr
Fr | 09.30 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.30 Uhr
Sa | 09.00 - 17.00 Uhr
So | 11.00 - 17.00 Uhr